Druckversion vom: 26.04.2019
drucken
http://www.duro-metall.de/internet/content/duro/de/produkte/elmedur_kupferwerkstoffe/schweisstechnik/technische_info/technischeinfo_1.jsp

Technische Information

Prinzip des Widerstandsschweißprozesses

Das Widerstandspunktschweißen ist ein Verfahren, bei dem die Fügepartner unter Druck und Wärme miteinander verbunden werden. Die Wärme entsteht durch die Umsetzung der zugeführten elektrischen Energie (Schweißstrom), welcher die zu verbindenden Teile mit hohem elektr. Widerstand derart erwärmt, dass sie an ihrer Berührungsfläche schmelzen und eine Schweißlinse bilden, die nach ihrer Erstarrung eine feste Verbindung der Fügepartner bewirkt. Basis für diesen Vorgang ist die Gleichung:

Q = I² · R · t
Q = Wärmemenge (Qs)
I = Schweißstrom (Is)
R = Gesamtwiderstand (Summe aus R1-Rn)
t = Schweißzeit (ts)


Je nach Werkstoff, Blechdicke und Oberflächenausführung der Fügepartner werden zur Erzeugung der Wärme(Q) Stromstärken(Is) zwischen 6.000 A und 35.000 A benötigt. Dabei liegen Ströme für Eisenbasiswerkstoffe im unteren Teil des Gesamtbereiches und für Aluminium und seine Legierungen an dessen oberen Ende.

Für die Übertragung der hohen Ströme bei gleichzeitig aufzubringender Elektrodenkraft (Fel) im Bereich von 2,5-5 kN sind Elektrodenwerkstoffe mit hoher elektrischer Leitfähigkeit und mechanischer Härte bei Raum- und erhöhten Temperaturen erforderlich. Duro Metall liefert u.a. die Güten Elmedur X, Elmedur HA und Elmedur Z für diesen Anwendungszweck.

Aktuelle Metallpreise

Officials (Prompt) 25.04.2019
Cu (Settlement) 6.375,50 in USD / t
Zn (Settlement) 2.870,00 in USD / t
EUR Geldkurs 1,10930 USD
Alle Details und Charts